Martha Lemnitzer 1901

Martha Lemnitzer 1901: Original
Photos © Sabine Taterra-Gundacker und Christel Ross
Martha Lemnitzer 1901: Replik von Sabine Taterra-Gundacker
Martha Lemnitzer 1901: Reproduktion von Christel Ross

Die damals sehr beliebten kleinen Stickvorlagen, meist in Leporelloform, wurden vielseitig verwendet. Mit kleinen Abwandlungen hat dieses große Alphabet Ähnlichkeit mit einer französischen Vorlage von A. Royer von 1867/68.

Martha erhielt von ihrer Handarbeitslehrerin einen typischen Schulmustertuchabschnitt – rechts und links, oben und unten begrenzt von roten Streifen. Diese gleichmäßigen Stoffstücke sollten nun von jeder Schülerin „gefüllt“ werden. Viele Mustertücher dieser Zeit wurden mit sog. Türkischrot gearbeitet.

Die kleinen Mädchen stickten in der Regel verschiedene Alphabete, Eckmotive, ihren Namen und die Jahreszahl, manchmal auch in unterschiedlichen Stichen. Zum Schuljahresende – Ostern – musste das Tuch zur Beurteilung fertig sein.

Martha hat ihre beiden Eckmotive mit winzigen blauen Abwandlungen versehen. Jede Schülerin ein Individuum!

Originalvorlage
ein Alphabet

Preise:

Stickpackung: € 20,-
Stickanleitung: € 8,-

Kreuze: 141 x 141

Größe: 20 x 20 cm

Stiche:

Kreuzstich

Spezial 2008

Spezial 2008:

4 Anleitungen (Elisabeth & Willi 1911, Marie Glück 1918, M. Melzer ca. 1900 und Martha Lemnitzer 1901) zum Preis von € 20,-