TE 1777

Aus der Sammlung von Tarja Pajulampi

TE 1777: Detail der Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker
Photos © Sabine Taterra-Gundacker
Stickerei am Kragen
TE 1777: Detail der Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker
TE 1777: Original
TE 1777: Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker

Eine wahre Pracht

Acht verschiedene Alphabete in wunderschönen Seidenfarben, in verschiedenen Sticharten, mit aufwendigen Verzierungen und ein übergroßes typisches Monogramm. Lebensbäume, Vögel einschließlich Turteltäubchen, bekrönte Herzen und sogar Alltagsmotive (ein Wasserträger, ein Korb, eine Wiege, ein Webkamm und eine Feuerzange) befinden sich auf der einen Hälfte des Mustertuches.

Aber das Besondere an diesem Stickmustertuch aus Nordfriesland ist die Vielzahl der prächtigen Schmuckborten. Sie dienten hauptsächlich als Beispiel für das spätere Besticken von Männerhemdenkragen – eine wahre Fundgrube.

Stolz hat die Stickerin immer wieder ihr Monogramm eingefügt.

Ganz herzlich bedanke ich mich bei Frau Tarja Pajulampi, der stolzen Besitzerin von „TE 1777“, die mir ihren Schatz zeigte und ihn mir anvertraute für die Zeit des Auszählens und Nachstickens.

Frau Gieneke Arnolli, Kuratorin des Fries Museum in Leeuwarden, verdanken wir die zusätzlichen Informationen zu nordfriesischen Mustertüchern.

Preise:

Stickpackung: nicht erhältlich
Stickanleitung: € 20,-

Kreuze: 347 x 193

Größe: 49 x 27 cm

Stiche:

Kreuzstich
Spannstich
Kästchenstich
Algerischer Augenstich
Linienstich