Sidonie 1890

Sidonie 1890 Original
Foto © Museum f. Sächsische Volkskunst, Dresden
Sidonie 1890 Replik

"SS Dresden 1890" ist ein sogenanntes Zeichentuch, eines der drei Mustertücher dieser Art im Besitz des Museums für Sächsische Volkskunst Dresden, ein Teil der Prüfungsarbeit von Sidonie Schröder zur Gewerbelehrerin.

Sidonie Schröder, geboren 1868 in Dresden/Sachsen, hat 1890 als junge Frau ein sehr ungewöhnliches Mustertuch eingereicht:

Sämtliche Buchstaben, die "größenmäßig aus der Reihe tanzen", setzte sie gemeinsam in die jeweilige Mitte. Ihre Umsetzung der Holbeinbordüre ist durch die "Negativ-Darstellung" außergewöhnlich aufwendig gearbeitet; nicht die Blüten werden gestickt, sondern sie erscheinen im hervorgehobenen Stickgitter als "freie" Fläche. Sie war lange Zeit Handarbeitslehrerin an einer Volksschule in Dresden.

Sidonies Tuch hat die Originalmaße von 50 cm x 36,5 cm, Inventarnummer B 3267.

Mein Dank geht an die Mitarbeiter dieses Museums, die es mir ermöglichten in ihre Schatzkammer gucken zu können.

Detail

Preise:

Stickpackung: € 30,-Stickanleitung: € 14,-

Kreuze: 177 x 261

Größe: 25 x 37 cm

Stiche:

Kreuzstich
Holbeinstich
Vorstich