MV 1692

Buchstabenspitze - „MV 1692“ aus Friesland

MV 1692 von Bhooma Aravamudan
Fotos © Bhooma Aravamudan, Indianapolis und Friesisches Museum, Leeuwarden
MV 1692 Original

Über 300 Jahre alt ist dieses friesische Mustertuch – und doch wirkt es ganz modern im „Design“: klar und ruhig, sehr zart und gleichzeitig kompakt. Alles ist in Reihen „gesammelt“ und geordnet - mit seinen überaus reich geschmückten Blockbuchstaben von vier Alphabeten und seinen wunderschönen geometrischen Motiven.

Während des Auszählens wurde mir deutlich, die Schönheit der Motive tritt  am besten hervor, wenn ich mich auf die anfänglich benutzten Farben der Stickerin „beschränke“.

Ich freue mich ganz besonders darüber, dass Bhooma Aravamudan dieses Klare, Zarte und Moderne dieses Stickmustertuches auf Schwarz (!) hervorgeholt hat. DANKESCHÖN!

Der Merkletterlap „MV 1692“ zählt zum großen Bestand des Fries Museum in Leeuwarden (Inventarnummer T2009-031, Größe: 57 cm x 34,5 cm, Seide auf Leinen).

Das rechteckige Stück Leinen wurde vor dem Sticken wie viele Mustertücher aus dieser Gegend mit einer Hohlsaumstickerei umsäumt. Das Tuch stammt aus Hindeloopen. Ein Merkmal ist das sog. Hindelooper Paar im Achteck in typischer Kleidung, mit Stehkrägen und Kopfbedeckungen. Es wird vermutet, dass die Initialen des Vaters (URD) sich in der Mittelrosette befinden und „HH“ die der Mutter sind.

Buchtitel
Detail

Preise:

Stickpackung: nicht erhältlich
Stickanleitung: € 18,-

Kreuze: 232 x 358

Größe: 33 x 50,5 cm

Stiche:

Kreuzstich
Algerischer Augenstich
Steppstich
Sternstich
Kästchenstich