Edward 1874

Das Bristol Orphanage Museum versuchte jenes Mädchen Mary aufzuspüren, das mit großer Wahrscheinlichkeit dieses Stickmustertuch gestickt hatte.

Das Tuch ähnelt jenen, die in den New Orphan Houses in Ashley Down gestickt wurden.

Das Museum besitzt Aufzeichnungen von 819 (!) Mädchen namens Mary. Auch eine Verknüpfung des Namens Mary mit den anderen Namen auf dem Mustertuch, vielleicht handelt es sich dabei um Marys Gechwister, führte zu keinem Erfolg. Mary war zu jener Zeit ein überaus beliebter Mädchenname in England. Um das Besondere diese Stickmustertuches hervorzuheben nannte ich es "Edward 1874".

Edward 1874 Original
Foto © Textilmuseum St. Gallen
Edward 1874 Replik

Bedenkt man, dass es in den Waisenhäusern von Georg Müller tausende Waisenkinder gab, die eine Unterweisung in Nadelarbeit erhielten und ein Stickmustertuch zum Abschluss ihres Aufenthalts anfertigen mussten, so kommt man auf eine riesige Zahl von sog. Bristol-Waisenhaus-Mustertüchern.

Viele dieser Stickmustertücher sehen „brav“, „fleißig“ und sehr „ordentlich“ aus. Nur bei ganz wenigen spürt man sofort das Individuelle, die kindliche Kreativität, die Freude und sogar den Spaß an dieser Arbeit.

Edward 1874“ ist eines dieser Stickmustertücher! Es ist außergewöhnlich fein gearbeitet und nur 36,5cm hoch und 28 cm breit.

Wir sehen in der oberen Hälfte 19 Alphabete in wunderschönen Schrifttypen und sechs Zahlenfolgen. In der unteren Hälfte entdecken wir eine ungewöhnliche Vielzahl von Eckmotiven und Borten. Damit möglichst viele und unterschiedliche Borten gesammelt werden können, wird oft nur ein Rapport gestickt. Dann gestaltete sich die Arbeit so schön abwechlungsreich!

Im unteren Drittel „tummeln“ sich im wahrsten Sinne verschiedene Tiere, Kronen, Namen, Zahlen, Gegenstände des kindlichen Interesses, Häuser und Schiffe! Herrlich! Gleichzeitig wird uns Bewunderern hier auch die starke Verbindung zum eigenen Land und zu Gott vermittelt (drei Straußenfedern in einer Krone: Wappen des Prince of Wales; die Initialen „VR“: Victoria Regina, Königin Victoria; königliches Wappen mit Einhorn und Löwe: Vereinigtes Königreich; Bibel).

Viele junge Mädchen aus diesen Waisenhäusern erhielten nach ihrem Aufenthalt eine hauswirtschaftliche Anstellung in gutbürgerlichen Häusern Englands.

Das Stickmustertuch (Inventarnummer TM 20180) ist eines von drei Bristoltüchern aus dem Textilmuseum St. Gallen. Es gehörte früher zur bedeutenden Textilsammlung John Jacobys, die 1955 vom Textilmuseum angekauft wurde.

Detail Edward 1874

Preise:

Stickpackung: € 85,-Stickanleitung: € 24,-

Kreuze: 413 x 514

Größe: 58,5 x 72,5 cm

Stiche:

Kreuzstich

Donnas Reproduktion von Jane Rees
Foto © Donna Lemos

Donna Lemos will ihre Freude mit uns allen teilen. Sie hat das Waisenhaus-Mustertuch von Jane Rees fertig. Sie stickte es auf 16er Leinen und benutzte ein schönes Rot von HDF.