Der guten Mutter

antike Stickvorlagen
Photos © Sabine Taterra-Gundacker
Der guten Mutter: Original
Der guten Mutter: Replik von Sabine Taterra-Gundacker

Dieses winzige (10 x 8 cm) „Stickmusterbuch für Damen I Heft“ ist mehr als 100 (!) Jahre alt, wohl sehr viel beguckt und oft benutzt, deshalb „abgegriffen“ und fleckig, von einem Faden zusammengehalten, aber vollständig: „Enthaltend: verschiedene Alphabete und Muster“.

Der riesige Bedarf an Stickvorlagen für kleine Übungen oder für kleine Geschenke war noch ungebrochen. Für die Mehrheit der Interessierten waren die handkolorierten Stickvorlagen aus der Zeit des Biedermeiers unerschwinglich und Handarbeitszeitschriften erst im Kommen. Also stellten einige Verlage in Deutschland zum Ende des 19.Jahrhunderts diese Art von Büchlein her – auch in Leporelloform. Oft waren sie nur einseitig und „unsauber“ bedruckt und die Symbole nicht immer klar unterscheidbar! Sie wurden billig angeboten oder als Zugabe der Kundin mitgegeben.

Beliebt waren sie wohl bei allen, auch in den Schulen und Waisenhäusern, denn sie enthielten verschiedene Alphabete in Fraktur, aber auch schon die sog. Altdeutsche Schreibschrift, die „Sütterlinschrift“ und Widmungen: „Aus Liebe“, „Zum Andenken“, „Der guten Mutter“, „Zum Geburtstag“, „Souvenir“. Die Verlage blieben unbekannt.

Widmungen
Stickmusterbuch Heft I

Die Zeit des Schulmustertuchs ging dem Ende entgegen und das liebevolle Besticken von kleinen Geschenken verlor seine Bedeutung zwischen den beiden Weltkriegen. Die Heftchen gingen verloren, wurden weggeworfen oder verschwanden im untersten Fach eines alten Nähkästchens. Heute sind sie seltene papierne Zeitzeugen – auch der Mädchenbildung – und „unscheinbare“ Antiquitäten.

Sie können Ihr Stickmustertuch persönlich gestalten. Seien Sie kreativ und fügen Sie einfach in zwei entsprechende Rechtecke Ihre Wünsche, Namen, Daten und Ihre Widmung ein!

Preise:

Stickpackung: € 70,-
Stickanleitung: € 20,-

Kreuze: 221 x 655

Größe: 31,5 cm x 93 cm

Stiche:

Kreuzstich
Vorstich