Daisy 1899

Daisy 1899 Original
Meine Reproduktion von Daisy 1899
Fotos © Sabine Taterra-Gundacker

Diese junge, für uns weiterhin unbekannt bleibende Daisy - es gab damals über 50 Mädchen mit Vornamen Daisy in der Orphanage - hat uns Stickerinnen etwas sehr Schönes hinterlassen, nämlich ein Andenken: ein kleines, sehr fein gesticktes Mustertuch aus ihrem zweiten Zuhause - dem Waisenhaus von Georg Müller in Bristol!

Bestimmt war Mrs. Miller eine sehr wichtige Person für Daisy, denn dieses Stickmustertuch wurde ihr gewidmet! Eine Ersatzmutter? In den beiden Kartuschen/Kränzen stickte sie, wie damals typisch, die Initialen der Eltern ein.

Zehn Alphabete und zwei Zahlenreihen bestimmen dieses Stickmustertuch. Der untere Teil wurde von Daisy gleichgewichtig und somit harmonisch aufgebaut. Die Mitte bilden der für sie faszinierende kleine „Bristol-Elefant“, Mrs. Millers Namenszug, die Bibel, der eigene Name und das Vollendungsjahr.

Ich freue mich Ihnen meinen zweiten sog. „Bristol-Elefanten“ anzubieten - dieser ist der Vorlage Nr.102 der französischen Firma Sajou entnommen worden.

Daisys Tuch ist im Besitz des George Müller Orphanage Museum in Bristol. „Daisy 1899“ ist ein Winzling (26 x 34 cm), es ist eines von fünf Mustertüchern aus dem Museum („Annie 1888“, „Rhoda Morley 1875“, „S. Bailey 1882“ und „Rosina Wedlake“). Das Foto des Originaltuchs wird mit Erlaubnis der George Müller Foundation verwendet.

 

Preise:

Stickpackung: € 45,-
Stickanleitung: € 18,-

Kreuze: 260 x 335

Größe: 37 cm x 47,5 cm

Stiche:

Kreuzstich

Daisy 1899 Detail 1
Daisy 1899 Detail 2
Donnas Daisy Stand 21. März
Fotos © Donna Lemos
Donnas Daisy Stand 15. Juni

Donna arbeitet an zwei roten Tüchern, „Daisy 1899“ auf 16er Leinen von Ricamo mit „Gandy Tango“ von HDF und „Metta Putfarcken 1848“!