BW 1880

Berlin Woolwork

Original BW 1880
Fotos © Sabine Taterra-Gundacker und Bhooma Aravamudan
Meine Reproduktion von BW 1880
Bhoomas Reproduktion von BW 1880

Am schönsten fand ich beim ersten Blick den herrlichen Schmetterling auf dem Rosenzweig. Dann erst entdeckte ich die Nelken, Wicken, Kornblumen, Vergissmeinnicht und die wundervolle Primelborte, die Sträuße, üppigen Blumenkörbe, das überquellende Füllhorn, die kleinen Szenen und die 2 Tiermotive.

Über 30 Motive und ein aufwendiges Alphabet von verschiedenen Künstlern, zusammengefügt in einem Stickmustertuch, ein wahrer Augenschmaus! Ausgeglichen und harmonisch, in vielen strahlenden Farben, gestickt mit Wolle in Petit Point über einen Faden auf gröberem Stickgrund. Eine künstlerische Leistung einer  wohl jüngeren Frau.

„BW1880“: Die Zeit der farbigen Stickvorlagen dauert schon über 70 Jahre an, begonnen in Berlin zu Beginn des 19. Jahrhunderts, findet ihren Höhepunkt in der Biedermeierzeit (1814-1848). Sie breiten sich wegen ihrer überaus großen Beliebtheit immer mehr aus – sogar bis in die USA, dort als „Berlin Wool Work“ bekannt.

Alt-Wiener Stickmuster 1
Alt-Wiener Stickmuster 2
Alt-Wiener Stickmuster 3

Unzählige Verlage, hauptsächlich in Deutschland und Österreich, aber auch in den Niederlanden und in Frankreich, stellen bis etwa 1880 tausende farbiger Stickvorlagen in unterschiedlichen Größen und Qualitäten für die verschiedensten Zwecke her. Da sie sehr aufwendig hergestellt wurden, sind sie meist teuer und nur für einen sehr kleinen Kreis von Frauen erschwinglich.

Es sticken die Frauen in den Herrschaftshäusern, es eifern die gutsituierten Frauen der Bürgerhäuser ihnen nach: Die Arbeit im Haus erledigt das Personal; deshalb  können sie sich die Zeit mit „schönen Dingen“ vertreiben, zeigen so Geschmack und Können, „gehen mit der Mode“. Eine Modeerscheinung, die fast 100 Jahre anhält! Es wird alles bestickt und bestrickt was das Herz begehrt, fein in Seide gearbeitet oder in farbigen Perlen umgesetzt, später in Wolle.

Regionale Unterschiede in den Stickmustertüchern sind kaum noch auszumachen. Deshalb nannte das Ehepaar Connemann vom Deutschen Stickmustermuseum in Celle ihre ersten Mustertücher dieser Art früher „Alpenländische“.

„BW 1880“ ist ein wundervolles Geschenk meines Mannes, er kennt am besten meine Freude am Auszählen und Sticken!

Preise:

Stickpackung: € 99,-
Stickanleitung: € 26,-

Kreuze: 218 x 681

Größe: 31 x 96,5 cm

Stiche:

Kreuzstich

Kissenhülle
Etui
Einlage einer Schatulle
Poesiealbum