Abigail Carman 1867

Abigail Carman 1867: Original
Abigail Carman 1867: Original Rückseite
Abigail Carman 1867: Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker in Arbeit
Photos © Sabine Taterra-Gundacker
Abigail Carman 1867: Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker

Abigail aus Newton

Die Industrielle Revolution, die in England zum Ende des 18. Jahrhunderts begann, zeigte ziemlich rasch ihre Auswirkungen: eine soziale Verelendung größerer Teile der Bevölkerung (Not. Krankheit, Entwurzelung). Die Kirchen versuchten zu helfen.

Gehäuft erscheinen zum Anfang des 19. Jahrhunderts auf englischen Mustertüchern Gebete , sucht die Stickerin Trost in ihrer Trauer, werden Probleme beschrieben, beispielsweise die Sünde der Trunkenheit, oder Lebensweisheiten in Versform gestickt.

Abigail gestaltete ihr Mustertuch sehr ausgewogen und klar. Es ist ein schönes Beispiel seiner Zeit: Eine spätbiedermeierliche  Blumenborte umrandet vier Paradiesvögelchen, drei Hoffnung gebende Verse und ein üppiges Blumenbouquet.

Suche die Heilige Schrift. Lobe den Herrn.

Jene sind gesegnet, die an Gott glauben.

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

Preise:

Stickpackung: € 40,-
Stickanleitung: € 18,-

Kreuze: 209 x 222

Größe: 29,5 x 31,5 cm

Stiche:

Kreuzstich