Mary Gunter 1811

Written on the Sand on the Sea Shore

Mary Gunter 1811: Original
Photos © City of Bristol Museum & Art Gallery und Sabine Taterra-Gundacker
Mary Gunter 1811: Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker

Marys „Englischer Garten“ mit seiner opulenten Borte hat mich sofort fasziniert. Sie umrandete mit viel Schwung und einer großen Anzahl von verschiedenen Blüten ein größeres Haus, einen Vers und ein Alphabet. Idyllisch finde ich die beiden Gartenbänke darin. Sie laden zum Ausruhen und zum Betrachten des Gartens ein, denn Rosen knospen, Nelken und Tulpen blühen zur gleichen Zeit wie Stiefmütterchen – auch in den beiden stattlichen Pflanzkübeln hinter den Bänken. Die Gartentür braucht man nur noch zu öffnen und man ist mittendrin.

Marys Mustertuch hat viel gemeinsam mit den frühen Stickmustertüchern aus Norwich:

- die vorgezeichnete, sehr üppige Blumenumrandung,

- verschiedene Sticharten,

- den erziehlichen Vers,

- das Alphabet,

- die Motive (gestutzte Bäume, Löwe, Vögel) und

- das Material – Seide auf Wolle.

 

Mein Dank geht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums, die mir nach jahrelangen Bemühungen ein Farbfoto des Mustertuches (Inventarnummer: N5871) zur Verfügung stellen konnten. Außerdem danke ich Paul Hertzog für seine Erklärungen zum englischen Vers.

 

 

Mary Gunter 1811: Written on the Sand

Preise:

Stickpackung: € 65,-
Stickanleitung: € 22,-

Kreuze: 332 x 409

Größe: 47 x 58 cm

Stiche:

Kreuzstich
Algerischer Augenstich

Mary Gunter 1811: Farben