Barbara Weall 1870

Barbara Weall 1870: Original
Photos © Witney Antiques and Sabine Taterra-Gundacker
Barbara Weall 1870: Replik von Sabine Taterra-Gundacker
Barbara Weall 1870: Detail aus der Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker

Barbara hat ein echtes Schulmustertuch gestickt mit einem schönen, verzierten Haus, vermutlich der Mädchenschule in Annan, Schottland. Diese wurde 1834 von vier Frauen aus privaten Mitteln gegründet und bestand bis 1895.

Der Schulbesuch war freiwillig und manchmal beklagte sich der Rektor über die Schülerinnen, die zum Unterricht nicht erschienen und beispielsweise stattdessen lieber einen Zirkus besuchten.

1870 war ein bedeutsames Jahr. In diesem Jahr wurde der Schulbesuch für alle Kinder bis zum 10. Lebensjahr durch ein Gesetz verpflichtend.

Wahrscheinlich hat Barbara Weall diese Schule freiwillig und auch gern besucht, schließlich hielt sie dieses Gebäude in ihrem Mustertuch fest und platzierte es in einem schönen Ziergarten mit Blumenkübeln, freistehenden Pflanzen und Fruchtkörben.

Auf vielen schottischen Mustertüchern finden sich die Initialen der Familienmitglieder. Sind in der dritten Reihe auch die Klassenkameradinnen aufgeführt?

Barbaras Mustertuch sah ich zum ersten Mal in dem von Witney Antiques im Dezember 1994 herausgebrachten Katalog „Samplers. A School Room Exercise“.

Ich danke Familie Jarrett von Witney Antiques für die Übersendung der Fotos.

Preise:

Stickpackung: € 40,-
Stickanleitung: € 18,-

Kreuze: 346 x 272

Größe: 49 x 38,5 cm

Stiche:

Kreuzstich

Barbara Weall 1870: Reproduktion von Sabine Taterra-Gundacker