Adelheit 1842

Adelheit 1842 Reproduktion von Elvira Farr
Fotos © Elvira Farr und Grassimuseum Leipzig
Adelheit 1842 Original

Stickmustertücher aus dem deutschen Schulunterricht vor 1875 sind entweder in Privatschulen oder in öffentlichen Schulen entstanden, die freiwillig den Handarbeitsunterricht eingeführt hatten.

Kreuzstichmustertücher, die fast immer mit verschiedenen Alphabetreihen- und Zahlenreihen beginnen, überwiegen. Alphabetreihen weisen auf eine Schule hin. Europaweit findet diese Praxis statt, dass die Stickerin ihren vollen Namen nennt, die Lehrerin, die Schule, die Stadt und das Jahr in ihr Tuch einstickt.

Dieses Tuch enthält 14! Alphabete und ist dadurch sehr lang. Das große Blütenalphabet ist typisch für die Biedermeierzeit. Dabei hat jeder Buchstabe eine andere Blüte als Thema (siehe Nannette 1837). Hier nimmt es einfarbig gestickt den größten Raum ein.

Das Tuch von Adelheit Greschner aus dem Jahr 1842 ist im Besitz des Museums für Kunsthandwerk, Grassimuseum Leipzig.

Elvira Farr schickte mir Fotos ihrer großen Mustertuchsammlung. Ihre schöne Adelheit habe ich für die Website ausgewählt.

Detail

Preise:

Stickpackung: € 60,-Stickanleitung: € 24,-

Kreuze: 314 x 517

Größe: 45 x 74 cm

Stiche:

Kreuzstich